You are here
Home > Aktuelles

Interview mit unserer SV-Lehrerin Frau Winkelmann

Die beiden Schülerzeitungsredakteure Hatice und Acelya haben ein Interview mit der neuen SV-Lehrerin Frau Winkelmann geführt. Viel Spaß beim Lesen.

 

Schülerzeitung: Wollten sie schon immer SV- Lehrerin  werden?

 

A: Es ist eine neue Herausforderung für mich, eine tolle Aufgabe und ich freue mich sehr über das Wahlergebnis.

 

Schülerzeitung: Hatten sie viele Stimmen? Sind sie zufrieden mit dem Stimmen?

 

A: Über das Ergebnis bzw. die Zahlen wurde ich nicht informiert. Das macht aber nichts. Wie bereits gesagt, ich freue mich sehr, dass ich gewählt wurde und danke allen Schülerinnen und Schüler für ihr Vertrauen.

 

Schülerzeitung: Was sind ihre Ziele für die Schule?

 

A: Ich möchte dazu beitragen, dass die Heinrich-Böll-Gesamtschule ein Ort ist, an dem alle Schülerinnen und Schüler gerne miteinander lernen/arbeiten und sich wohl fühlen. Wenn unsere Schülerinnen und Schüler sagen „Ich gehe gerne in die Schule“, dann ist dies ein Erfolg.

 

Schülerzeitung: Was möchten sie auf der Schule ändern?

 

A: Hierzu höre ich als SV-Lehrerin die Stimmen der Schülerinnen und Schüler und setze mich für ihre Wünsche und Forderungen ein, sofern es sich nicht um Ideen handelt, die möglicherweise dem Schulklima, Schülern oder Lehrern in irgendeiner Form Schaden könnten.

 

Schülerzeitung: Was sind ihre Hobbys?

 

A: Sport, besonders Boxen/ Thaiboxen und Fitness- bzw. Krafttraining.

 

Schülerzeitung: Sind sie verheiratet?  Wenn ja haben sie Kinder?

 

A: Nein und nein!

 

Schülerzeitung: Wie alt sind sie?

 

A: Ich bin 30Jahre alt.

 

Schülerzeitung: Wollten sie schon immer Lehrerin werden?

 

A: Seit der Grundschule.

 

Schülerzeitung: Waren sie mal Klassensprecherin?

 

A: Ich war nie Klassensprecherin, aber Vertreterin.

 

Schülerzeitung: Haben sie AG’s?

 

A: Zurzeit leider nicht. Im letzten Schuljahr habe ich die Kick – Thaibox AG angeboten. Ich hoffe, dass ich im neuen Schuljahr diese AG wieder anbieten kann.

 

Schülerzeitung: Wo können wir sie treffen, wenn wir Probleme haben?

 

A: Ich bin ab jetzt jeden Freitag in der ersten großen Pause  und in der dritten Stunde im Büro zu finden.

 

 

 

Die Fragen stellten: Hatice und Acelya (7c)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Top