You are here
Home > Aktuelles

Englandfahrt 2014

Am 7.4.2014 fuhr der 8. Jahrgang um 10:00 Uhr nach England. Alle waren voller Freude, dass sie ihre größeren oder kleineren nervigen Geschwister für eine gewisse Zeit los sind. Einige waren aber traurig, weil sie ihre Eltern schon bei der Abfahrt vermissten. Wir fuhren mit zwei Klassen in einem Bus. Die 8a war mit der 8e in einem Bus. Die 8b mit der 8f und meine Klasse, die c, fuhr mit der 8d. Es fuhren pro Klasse zwei Lehrer mit. Mit einigen Zwischenstopps waren wir nach knapp 13 Stunden auf der Fähre. Die Fähre fuhr ungefähr zwei Stunden. Wir waren gegen neun Uhr abends in Southwick, wo es doch einige Probleme mit den Familien gab, doch wir haben schnell bemerkt, dass es keine größeren Probleme gab, nur das noch nicht alle Gasteltern vor Ort waren. Am nächsten Tag fuhren wir nach Luis und nach dem kleinen Stadtbesuch fuhren wir nach Brighton. Dort fand ich die Pier doch ganz schön. Wir waren so gegen sechs Uhr wieder in Southwick, wo wir dann nach Hause laufen mussten. Am Mittwoch fuhren wir zwei Stunden nach London. Dort war es nicht so aufregend, der Buckingham Palace war nicht so groß wie erwartet. Am Donnerstag fuhren wir wieder so gegen acht Uhr nach Brighton und nachdem wir schon am Dienstag dort waren, kannten wir schon den meisten Teil von dort, also wussten wir dementsprechend nicht, was wir dort machen sollten. Wir hatten zum Glück einige Freunde in den anderen Klassen, die am Strand waren und so haben wir die meiste Zeit mit denen verbracht. Das war ganz schön lustig, weil wir uns sehr oft mit Steinen beworfen haben. Wir konnten uns gut über andere Dinge unterhalten. Und dann so gegen sechs Uhr fuhren wieder heim. Am letzten Tag fuhren wir erneut nach London und das war der Tag, an dem wir endlich wieder nach Hause fuhren, aber vorher mussten wir noch zehn Stunden in London verbringen. An diesem Tag fuhren wir mit der Bahn zu einem Museum, was nicht gerade für alle so toll war. Wir sollten ungefähr zwei Stunden dort verbringen. Die meisten waren schon nach einer oder noch nicht mal einer Stunde wieder am vereinbarten Treffpunkt. Nach diesem Besuch liefen wir zur Speakerscorner und verliefen uns. Wir haben ihn dann doch gefunden und waren früher da als die 8d. Wir warteten noch auf die Klasse und nach der Ankunft der Klasse durften wir noch frei durch die Gegend laufen. Nach den knappen zehn Stunden liefen wir zur Bahn und fuhren knapp eine Stunde mit der Bahn wieder zum Treffpunkt und liefen zum Bus und dann endlich fuhren wir zur Fähre und wieder wie auf der Hinfahrt, nur das einige geschlafen haben. Wir kamen dann so gegen sieben wieder an der Schule an, wo uns unsere Eltern sehnsüchtig erwarteten. Das Gepäck wurde ausgeladen und dann ging es auch wieder nach Hause.

         Ann-Kristin (8c)

Schreibe einen Kommentar

Top