You are here
Home > Aktuelles

Eine Schule – viele Nationen

In unserer Klasse, der 7c, haben wir im Politikunterricht das Thema Migration und Integration behandelt. Wir haben in unserer Klasse besprochen, wo unsere Vorfahren herkommen und haben es in einer Karte eingetragen.

 

In unserer Klasse haben viele Vorfahren, die aus dem Ausland kommen. Einige kommen aus der Türkei, Polen, Spanien, Afghanistan, Ägypten, Brasilien, Bosnien und natürlich aus Deutschland. Das hat viele Vorteile, weil man viele Sitten und Gebräuche von anderen lernen kann.

 

Es ist normal, dass viele Schüler Vorfahren haben, die aus dem Ausland kommen, deshalb sollten andere Schüler z.B. die aus Deutschland sind, die Ausländer gut behandeln. Schüler, die neu in die Klasse kommen, sollten erst die Sprache lernen, die Regeln lernen und Hilfe annehmen. Die Schüler, die schon in der Klasse sind, sollten Hilfe anbieten, die Gegend zeigen und sie integrieren.

 

Das war unser Bericht zum Thema „ Eine Schule – viele Nationen.“

 

Wie ist das eigentlich in euren Klassen?

 

Açelya und Sonja (7c)

 

One thought on “Eine Schule – viele Nationen

  1. Warum macht ihr nicht eine Umfrage in einzelnen Jahrgängen oder in der ganzen Schule? Ihr könntet vielleicht auch Verwandte interviewen, die eingewandert sind. Wie war dieser Schritt für sie, warum kamen sie nach Deutschland, wie geht es Ihnen heute…Möglich wäre sicher auch ein Bericht über verschiedenen Generationen in einer Zuwandererfamilie. Da bietet sich Viel Spannendes an :)

Schreibe einen Kommentar

Top